Arbeiten

Print

Mehr als ein Spiel (Die Zeit, 30. Januar 2014)
Die Aachen Ultras sind eine besondere Fangruppe: In den Stadien kämpften sie gegen Hooligans und Neonazis – ohne Erfolg. Jetzt mobilisieren sie Gleichgesinnte und Verbände.

Allein unter Männern (Berliner Zeitung, 2. November 2012)
Die meiste Zeit seines Lebens hat Burkhard Bock seine wahren Gefühle verheimlicht. Er ist Fußball-Schiedsrichter – und er ist schwul.

Alles nur schöner Schein (Frankfurter Rundschau, 9. August 2012)
Zum ersten Mal in der Geschichte der Olympischen Spiele sind alle 204 Nationen mit Frauen vertreten. Die Funktionäre feiern das als Revolution. Aber wie sieht die Wirklichkeit aus?

Zick, Zack, Zigeunerpack (Süddeutsche Zeitung, 28. Mai 2010)
Im Fußball tritt die Feindlichkeit gegenüber Sinti und Roma auf wie unter einem Brennglas. Das Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft in Budapest soll dagegen helfen.

Hörfunk

Aussätzige im Rampenlicht (Deutschlandfunk, Sportfeature, 2. März 2014)
Behinderte Menschen haben es in Russland schwer – die Paralympics in Sotschi könnten einen Wandel anstoßen.

Anstoß im Kasernenhof (Deutschlandradio Kultur, Nachspiel, 26. Januar 2014)
Fußball als Nazipropaganda im Ghetto Theresienstadt

Wir musizieren, um aufzurütteln (Deutschlandfunk, Das Feature, 3. September 2013)
Wie die Roma-Philharmoniker ihrer Minderheit eine Stimme geben

Politische Medaillen (Deutschlandradio Kultur, Nachspiel, 22. Juli 2012)
Nationen nutzen die Olympischen Spiele zur Imageverbesserung

Online

Doppelpässe in Freiheit (Deutsche Welle, 28. August 2013)
Fast 65000 Menschen haben 2012 in Deutschland Asyl beantragt. Oft stoßen sie auf Abneigung. Das Berliner Fußballprojekt „Champions ohne Grenzen“ will die Integration der Flüchtlinge fördern und Klischees abbauen.

Baseball-Diplomatie auf Okinawa (Deutsche Welle, 6. Mai 2013)
Rund 35.000 US-Soldaten sind in Japan stationiert – drei Viertel von ihnen allein auf der Insel Okinawa. Bei Einheimischen haben sie einen schweren Stand. Begegnungen auf Augenhöhe sind selten. Eine Ausnahme: Baseball.

Die Ungleichheit im Sport bleibt (Zeit Online, 29. August 2012)
Die Paralympics in London sollen die größten ihrer Art werden. Doch im Geschrei nach Rekorden gehen die wahren Probleme des Behindertensports unter.

Im Cadillac in den Westen (Zeit Online, 26. Juli 2011)
Die Stasi wollte Jürgen May ruhig stellen. Doch der Sportler des Jahres riskierte alles. Als einer von 600 Leistungssportlern flüchtete er aus der DDR.

Referent und Berater

Vorträge zu Rechtsextremismus im Sport: in Fanprojekten, Schulen, Universitäten und Vereinsheimen (Zum Beispiel beim SV Haidlfing in Niederbayern, 18. März 2014)

Autor für Fachmedien (Zum Beispiel Bundeszentrale für politische Bildung, Dossier Rechtsextremismus)

Moderator von Podiumsdiskussionen und Workshops zu sportpolitischen Fragen (Zum Beispiel in den Hamburger Kammerspielen zum Thema Homosexualität im Fußball, 3. Februar 2010)

Interviewpartner für Medien zu Gewalt, Rassismus oder Homophobie im Sport (Zum Beispiel in „Der Standard“, 9. Januar 2014)